Miriam von Nazareth

Miriam von Nazareth

Erzählstationen zu ihrem Leben und ihrer Zeit

Wie lebte, fühlte, glaubte sie wohl, die junge Frau aus Nazareth? Maria ist die bekannteste Frau der Weltgeschichte – aber gleichzeitig gibt es über sie fast gar kein gesichertes Wissen und auch in der Bibel wird sie nur in einigen Hinweisen erwähnt. Dafür haben nachbiblische Traditionen sie umso mehr ausgeschmückt. Sicher gilt: Maria – oder  Mariam, wie sie in den Evangelien auch genannt wird – ist eine junge Frau, als sie die Erzählbühne betritt. Gar noch ein Mädchen. Sicher auch, dass sie in einer Zeit aufwächst, in der das Leben hart ist und die Not allgegenwärtig. Moni Egger erzählt Miriams Geschichte in mehreren Stationen entlang der lukanischen Tradition. Verschiedene  Vertiefungen laden ein, bei den Stationen und den eigenen inneren Bildern zu verweilen und die zweitausend Jahre alte Figur mit dem eigenen Leben ins Gespräch zu bringen. Hinzu kommen Informationen zu Gesellschaft, Politik und Religion im ersten Jahrhundert. Der Kurs ist für Interessierte, die sich intuitiv und kognitiv mit dieser biblischen Frau auseinandersetzen möchten. Insbesonders Religionspädagogen* innen, katechetisch Tätige, Leiterinnen von Frauengruppen sind angesprochen.

Kursleitung: Dr. Monika Egger

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 15.08.2021, 09:30 Uhr
Kursende 15.08.2021, 16:30 Uhr
Kurskosten Fr. 150.00
Flyer Mariam_von_Nazareth_2021.pdf