Frau Sara hat die Nase voll

Frau Sara hat die Nase voll

Frau Sara hat die Nase voll – Biblischer Aufstell-Tag

Sara weiss, dass etwas nicht stimmt. Ihr Mann Abraham hat seine eigenen Pläne. Gottgegebene, wie er sagt. Und wo ist Saras Platz darin? Wie findet sie in einem engen, vorgegebenen Rahmen ihren eigenen Raum? Marie-Theres Rogger erzählt die Geschichte von Sara in Luzerner Mundart. Einfache Formen von systemischer Aufstellung laden danach ein, tiefer und tiefer in die (Seelen)Bilder der Erzählung einzutauchen. Dazu braucht es nichts weiter als die Offenheit, die eigenen Körperempfindungen wahrzunehmen und ihre leisen Veränderungen zu beobachten. So werden unbewusste Schichten der Geschichte offenbar, die über den Kopf kaum zugänglich sind. Dieser Prozess wird durch die Kursleiterinnen sorgsam angeleitet und begleitet und bringt tieferreichende Erfahrungen und Erkenntnisse zutage, die überraschend belebend und befreiend sein und wirken können.

Kursleitung: Moni Egger

Weitere Informationen: www.bibelerz.ch

Der Kurs kann mit dem Kurs "Woher? Wohin?" (1. Juni 2024) kombiniert werden. Beide Kurse kosten zusammen CHF 330

Woher? Wohin? – Die biblischen Erzelternerzählungen als Suchgeschichten

Was gibt Orientierung auf dem Weg in ein neues Leben? In den Geschichten rund um Sara, Abraham und ihre Familie ist diese Frage auf Schritt und Tritt präsent. Am Anfang stehen grosse Verheissungen – aber ihre Umsetzung lässt auf sich warten. Dabei geht es nicht einfach um spannende Familiengeschichten, die Erzählungen haben theologische und politische Bedeutung. Die Kapitel 12-26 im Buch Genesis handeln von den allerersten Anfängen der Beziehung zwischen Gott und seinem Volk. Es scheint, als müssten beide Seiten – Gott und Mensch – zuerst noch lernen, wie die Erfüllung der Verheissungen gelingen kann.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 02.06.2024, 09:45 Uhr
Kursende 02.06.2024, 16:45 Uhr
Kurskosten pro Tag Fr. 175.00
Flyer Woher Wohin und Frau Sara hat die Nase voll.pdf