Wochenende für Alte Musik

Wochenende für Alte Musik

"Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne"

Dieser Kurs wird das erste Mal durchgeführt und alle die mitmachen werden den Zauber, die Faszination der unterschiedlichen Instrumente und Klangfarben kennenlernen. Wir spielen bis zu 8-stimmig Musik aus Renaissance und (Früh-)Barock und die Bläser werden den Streichern gegenübergestellt, oder wir geniessen den Zusammenklang aller Instrumente. Zwei Kompositionen stehen im Zentrum: Ludovico Grossi da Viadana: Sinfonia «La Padovana» à 8 und Giovanni Gabrieli: Cantate Domino à 6. Die Arbeit am Vormittag findet im Plenum statt. Am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, in kleineren Ensembles (Duo, Trio, Quartett) zu musizieren. Für dieses Musizieren sollten die Musizierenden eigene Noten mitbringen.

Der Kurs wendet sich an Spielende von Streich-, Blas- und Zupfinstrumenten der Renaissance, die Freude am gemeinsamen Musizieren von mittelschweren, instrumental gemischten Besetzungen haben. Sicheres Blattspiel ist erforderlich. Von Vorteil ist es, zwei Instrumente unterschiedlicher Instrumentenfamilien sicher zu beherrschen und mitzubringen. Sind die verschiedenen Instrumentengruppen ungleich vertreten, wird die Kursleitung eine Auswahl treffen, um eine optimale Besetzung des Kurses zu gewährleisten. (Stimmung: a = 440Hz)

Kursleitung: Karin Leentjens

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 31.01.2019, 15:00 Uhr
Kursende 03.02.2019, 14:00 Uhr
Kurskosten Fr. 240.00
Flyer Wochenende_Alte_Musik_2019.pdf

Kontakt

Anreise

Zimmer

Facebook
Instagram
Newsletter