Sensory Awareness

Sensory Awareness

Achtsamkeit als Kunst der Lebendigkeit

Sich lebendig und wach mit allen Sinnen wahrzunehmen, ist eines der größten Grundbedürfnisse des Menschen. Die Bedingungen des Alltags, unser Heranwachsen und vor allem die damit verbundenen Verhaltensgewohnheiten stehen dem vielfach entgegen. Die Kursteilnehmenden bekommen die Gelegenheit, sich mit sehr grundlegenden Fragen der Bewegung und der Wahrnehmung auseinan derzusetzen. Diese Suche lässt sie zurückfinden zu ursprünglichen Formen der Bewegung, des Denkens und des Empfindens. Bewegung aus der Stille ist dabei ein tragendes Element. Die daraus resultierende Bewusstheit für Bewegung versetzt uns in die Lage, uns als ganze Person wahrnehmen und erleben zu können. Die Aufgabenstellungen sind im wahrsten Sinne des Worts sehr bodenständig: So ist es in erster Linie der Kontakt zum Boden, der Bewegung auf natürliche Weise spürbar werden lässt. Die Pädagogin Elsa Gindler entwickelte diesen emanzipatorischen Ansatz in Berlin vor ziemlich genau 100 Jahren im Zuge der aufkommenden Gymnastikbewegung. Sie stand dabei in engem Kontakt mit dem Schweizer Musikpädagogen Heinrich Jacoby. Ihre Schülerin Charlotte Selver entwickelte diese Arbeit in den USA eigenständig weiter und benannte sie neu SENSORY AWARENESS.

Kursleitung: Ulrich Rothmund

 

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 16.10.2020, 18:00 Uhr
Kursende 18.10.2020, 14:00 Uhr
Kurskosten Fr. 260.00
Flyer Sensory_Awareness.pdf